Xbox One » Vorschau » S » Sunset Overdrive - Hands-On

Sunset Overdrive - Hands-On

-> Drucken Spiel-Infos ein-/ausblenden...
 Spiel-Infos: Sunset Overdrive - Hands-On
Sunset Overdrive Boxart Name: Sunset Overdrive - Hands-On
Entwickler: Insomniac Games
Publisher: Microsoft Studios
Erhältlich seit: 31. Oktober 2014
Genre: Jump 'n' Run
Spieler: 1-4
Features:

Die Awesomecalypse!
Bereits auf der letzten E3 sorgte Microsoft mit Sunset Overdrive für viel Furore bei der Gamerschaft. Die Resonanz zu den bisher gezeigten Trailern und dem Spiel selber ist von der weltweiten Presse bisher überaus positiv. Zu verdanken hat man das sicher zu großen Teilen dem durchgeknallten Style des Spiels. Der Verfasser dieser Zeilen weiß aus eigener "pflanzlicher" und "zombiehafter" Erfahrung, dass ironische und lustige Shooter eine sehr willkommene Abwechslung des Genres darstellen können und einen für viele witzige Stunden mit seinen Freunden zusammen ans Pad fesseln können. Bleibt nur die Frage wie Sunset Overdrive sich denn dann tatsächlich spielt. Dieser Frage konnte ich heute auf dem exklusiven Microsoft PlayDay 2014 im Kölner Gürzenich auf den Grund gehen.
 
Verrückte neue Gaming-Welt:
Bei Insomniac an den Anspielstationen angekommen, gab es erst einmal einen originalen "Over Charge" Energy-Drink aus dem Spiel. Die Frage ob sich die anwesenden Journalisten damit nicht, wie im Spiel, in schreckliche Mutanten verwandeln, hörten die Entwickler heute sicher öfter. Denn im Spiel passiert genau das. Die ganze Stadt erlebt die "Awesomecalypse" und man kann sich als Held des Spiels frei und verrückt darin austoben. Nach einigem warten durfte dann selber Hand ans Pad gelegt werden und der verrückte Trip durch Sunset City selber erlebt werden.

Xbox One - "Sunset Overdrive"-Screenshot
111 KB

Xbox One - "Sunset Overdrive"-Screenshot
93 KB

Xbox One - "Sunset Overdrive"-Screenshot
122 KB

Xbox One - "Sunset Overdrive"-Screenshot
122 KB

Dead Set Rising?
Gespielt werden durfte ein vorgefertigtes Setting aus bereits bekannten Trailern, in einer Art Mittelalter-Freizeitpark, mit einem festgelegten Waffenarsenal. Zeit dieses genauer zu begutachten blieb einem allerdings nicht. Die gezeigte Demo wirft einen ins sprichwörtlich kalte Wasser, da einem recht schnell die orangenen Mutanten entgegen gerannt kommen. Also instinktiv die aus Shootern bekannte Feuertaste durchgedrückt und schon ging der Spaß auch gleich los. Clevere Hilfe leistet hier die integrierte Zielfunktion mit der sich die Gegner leichter aufs Korn nehmen lassen. So ziemlich jede Waffe verschoss explosive Geschosse aller Art und riss dadurch praktischerweise gleich mehrere Feinde mit in den virtuellen Tod. Eine Missionsbeschreibung gab es leider nicht, deshalb blieb einem nur das Erkunden des Areals und sich mit der weiteren Steuerung vertraut machen. Aus den Trailern weiß man ja schon, dass der Protagonist auch ziemlich lässig über Gelände grinden und sich mit einem Haken auch an Oberleitungen hängen kann. Das ganze funktioniert in der Demo auch prinzipiell gut, ist aber in der Umsetzung tatsächlich erstaunlich "schwierig". Haltet ihr beim springen die A-Taste gedrückt, so hüpft euer Alterego wild jedes Hindernis hoch, nutzt Sprungschanzen und vollführt Doppelsprünge. Schafft ihr es dabei auf eine Leitung oder eine frei liegende Kante, könnt ihr per X-Taste die Grindfunktion starten. Wer gehofft hatte ohne Weiteres quasi automatisch ballernd durch die Gegend zu grinden, der wird schnell auf den Boden des Spiels zurück geholt. Sitzen die Sprünge nicht richtig oder schätzt ihr Höhe oder Entfernung eures neuen Sprungziels falsch ein, landet ihr wieder auf dem Boden. Für längere Slides und Grinds ist genauere Ortskenntnis, sowie perfektes Timing notwendig.
 Autor:
Dominik Weber
Vorschau
Zur Sunset Overdrive Screengalerie
Screenshots:
Prognose:
4/5
Leserhype:
7.9