Xbox One » Tests » U » Unravel

Unravel

-> Drucken Spiel-Infos ein-/ausblenden...
 Spiel-Infos: Unravel
Xbox Live Arcade - Unravel Boxart Name: Unravel (PAL)
Entwickler: TBA
Publisher: Electronic Arts
Erhältlich seit: 09. Februar 2016
Genre: Jump 'n' Run
Spieler: 1
Features:
keine
Electronic Arts hat in den vergangenen Jahren nicht unbedingt mit dem abwechslungsreichsten Line-Up geglänzt, bisweilen konnte man beim jährlichen gamescom-Besuch den Eindruck gewinnen, man habe eine Zeitreise ein Jahr in die Vergangenheit gemacht. Doch in diesem Jahr mag EA offenbar die Überraschung und so erwartet uns nicht nur mit Mirror’s Edge Catalyst eine Rückkehr des Parcours-Titels aus dem Hause DICE, obendrein wagt EA sich mit Unravel an ein Genre, dem sie traditionell eher nicht sehr nahe stehen: dem Jump & Run.
 
Besuch bei der alten Dame
In Unravel schlüpft man in die Rolle des roten Strickmännchens Yarny, der zu Beginn des Spiels von einer älteren Dame gestrickt wird. Als diese sich zu Bett begibt, erwacht Yarny zum Leben und beginnt damit, seine Umgebung zu erkunden. In der Wohnung der alten Dame finden sich zahlreiche Bilder, in denen bedeutende Erinnerungen aus dem Leben seiner Schafferin festgehalten sind und Yarny nutzt eben diese Bilder, um einen Einblick in die Erfahrungen zu gewinnen, die seine Schöpferin gesammelt hat. Der Reihe nach schlüpft Yarny in zehn verschiedene Bilder und erlebt diese Erinnerungen hautnah – aus seiner eigenen Perspektive als kleines Wollwesen.
http://xboxone.gaming-universe.org/screens/xbox_one_review_unravel_bild03.jpg
Der rote Faden
Unravel ist ein 2D Puzzle-Jump & Run mit einem ungewöhnlichen Twist, denn Yarny ist noch nicht vollends fertiggestrickt, sondern hängt noch an einem Wollfaden fest, den er, wenn er läuft, hinter sich her zieht. Dieser Wollfaden ist elementares Element seiner Interaktion mit der Umwelt, denn ohne den Faden kann Yarny nur laufen und springen – und das nicht gerade sonderlich hoch oder weit. In anderen Worten: Ohne das Garn wäre Yarny wohl der Held eines der langweiligsten Hüpfspiele aller Zeiten. Ein Glück also, dass Yarny einen formidablen Faden hinter sich herzieht. Diesen Faden kann Yarny im hohen Bogen werfen, oder aber an markierten Positionen festknoten. Schließlich hat Yarny noch die Möglichkeit, an dem Faden hoch oder herunterzuklettern, wenn er am Faden baumelt. Doch Achtung, Yarnys Faden ist nur von endlicher Länge und wenn man den Faden an zu vielen Stellen festknotet, wird man feststellen, dass man sich irgendwann nicht mehr weiterbewegen kann, sondern zurücklaufen und sich wieder losknoten muss. Diese Mechanik wird leider nicht dazu verwendet, die Puzzles interessanter zu gestalten, sondern erweist sich nur hin und wieder als Nervfaktor.
 Autor:
Sebastian Küpper
Testbericht
Zur Screengalerie
Screenshots:
Leserwertung:
-