Xbox One » Tests » C » Child of Light (PS4)

Child of Light (PS4)

-> Drucken Spiel-Infos ein-/ausblenden...
 Spiel-Infos: Child of Light (PS4)
Xbox Live Arcade - Child of Light Boxart Name: Child of Light (PS4) (PAL)
Entwickler: Ubisoft Montréal
Publisher: Ubisoft
Erhältlich seit: 30. April 2014
Genre: Rollenspiel - Action-RPG
Spieler: 1 (offline); 1-2 (Koop)
Features:
DLC

Unserem Redakteur Dominic Ruthardt lag Child of Light lediglich für PlayStation 4 vor. Abweichungen im Test zu den Fassungen der anderen Konsolenversionen sind daher nicht ausgeschlossen.

 
Selten genug sieht man auf den Online-Plattformen wirklich ambitionierte Rollenspiel-Projekte, da der Aufwand meist zu groß für die relativ günstige Preisgestaltung ist. Doch Ubisoft drängt nun auch in diese Gefilde ein, indem sie ein Genre-Hybrid anbieten, das Elemente eines Plattformers mit einem Rollenspiel vermischt. Wir haben uns das auf Anhieb erfrischend wirkende Kunstwerk näher angeschaut.
 
Das Kind des Lichts
In Child of Light schlüpft ihr in die Rolle von Prinzessin Aurora, die von ihrer Heimat verschleppt wurde und nun einen Weg zurück sucht. Ihre Aufgabe ist es die drei Quellen des Lichts - Sonne, Mond und Sterne - zurückzubringen, die allesamt von einer Nachtkönigin gefangen gehalten werden. Zusammen mit dem allzeit helfenden Glühwürmchen Igniculus begibt sich Aurora auf eine märchenhafte, aber von Dunkelheit erfüllte Reise durch das mysteriöse Königreich Lemuria und stellt sich ihren größten Ängsten, um ihren Vater wiedersehen zu können...

Während ihr Aurora durch eine 2D-Umwelt steuert, folgt euch Igniculus, der sich ebenfalls parallel über den Monitor bewegen lässt, um mit Objekten zu interagieren. So hilft er Aurora über Abschnitte zu gelangen oder Rätsel zu lösen, was auch in einem Koop-Modus umgesetzt werden kann. Während Aurora zu Beginn noch recht limitiert ist, erlernt sie mit der Zeit neue Fähigkeiten und kann die Welt von Lemuria anschließend nicht nur wie ein klassisches Jump 'n' Run bereisen, sondern nach einiger Zeit auch fliegen. Nicht nur werden dadurch viele neue Abschnitte erreichbar, sondern es lassen sich in der großen Spielwelt unzählige Truhen und Geheimnisse entdecken, was die Herzen von Rollenspiel-Fans höher schlagen lässt.
 Autor:
Dominic Ruthardt
Testbericht
Zur Screengalerie
Screenshots:
Leserwertung:
-