Xbox One » Tests » A » Assassin´s Creed: Syndicate

Assassin´s Creed: Syndicate

-> Drucken Spiel-Infos ein-/ausblenden...
 Spiel-Infos: Assassin´s Creed: Syndicate
Assassin´s Creed Syndicate Boxart Name: Assassin´s Creed: Syndicate (PAL)
Entwickler: Ubisoft Quebec City
Publisher: Ubisoft
Erhältlich seit: 23. Oktober 2015
Genre: Adventure - Action Adventure
Spieler: 1
Features:
keine
Alle Jahre wieder! Der mittlerweile achte Teil der Assassin´s Creed-Reihe bietet, trotz bekannter Gameplay-Elemente, erneut ausreichend Neuerungen um Action-Fans auf ihre Kosten kommen zu lassen. In diesem Jahr schickt uns Ubisoft ins viktorianische London, in dem wir die Meuchel-Abenteuer der Zwillinge Jacob und Evie Frye erleben dürfen. Gemeinsam mit dem Geschwisterpaar eroberten wir London aus der Hand eines skrupellosen Templers zurück. Im Test verraten wir euch, warum uns die Action-Reihe auch 2015 wieder gefallen hat.
 
Vorstellungsrunde war gestern
Assassin’s Creed Syndicate kommt ohne viele Umwege direkt zur Sache. Ihr schlüpft in eurer ersten Mission in die Rolle des sympathisch-zynischen Strassenkloppers Jacob Frye. Diesen verschlägt es um ca. 1870 in eine große Fabrik. Jacob ist Assassinen-Novize und auf seinem heutigen Tagesplan steht die Beseitigung des Fabrik-Bosses Rupert Ferris. Die erste Mission mit Jacob dient Neulingen und Veteranen als kleines Tutorial. So schleicht ihr euch an Sicherheitsleute an und eliminiert oder betäubt sie ganz im Stile eines „großen“ Assassinen. Wir wählen den Weg über die Decke bzw. das darunter befindliche Stahlgerüst, um zum Büro von Mr. Ferris zu gelangen. Dort angekommen, geht alles ganz schnell und wir entledigen uns der Gesellschaft des Sklaventreibers. Was dann folgt, überrascht ein wenig. Wir bekommen ein wilde Verfolgungsjagd, garniert mit Explosionen und cineastischen Klettereinlagen wie bei einem Uncharted präsentiert und sind entzückt, als die erste Mission endet. Parallel zu diesen Geschehnissen infiltriert Jacobs Schwester Evie in Mission 2 eine Labor-Anlage um den Spuren eines Edensplitters auf den Grund zu gehen. Die Templer forschen emsig an dieser heiklen Quelle der Macht, was die Assassinen auf den Plan ruft, dieses Vorhaben zu vereiteln. Auch hier dient die Mission als Tutorial, da Evie als Dame eher auf Raffinesse und Tarnung setzt, statt auf die wüsten Prügeleien ihres Bruders. Das Ziel von Evie ist David Brewster, ein Wissenschaftler im Dienste der Templer. Beide Novizen sind nach diesen Aufträgen vollwertige Assassinen-Mitglieder und haben ihre Ausbildung abgeschlossen.
 


Nichts ist wahr – alles ist erlaubt
Die beiden Zwillinge stammen aus London, wohin es sie nach den Geschehnissen auch wieder verschlägt. Beide wissen, dass sich die britische Metropole fest in der Hand der Templer befindet. Anführer ist ein gewisser Crawford Starrick, der mit allerlei fiesen Mitteln die Herrschaft über London an sich gerissen hat. Jacob und seine Schwester machen es sich also zur Aufgabe, London wieder aus den Fängen dieses Halunken zu befreien. Das Unterfangen wird jedoch nicht leicht. Starrick hat seine schmutzigen Griffel nahezu überall mit drin und sein Einfluss scheint grenzenlos. Deshalb wollen die Zwillinge keinen Assassinen-Orden in der Stadt gründen, sondern setzen auf eine weniger subtile Methode – sie gründen eine Straßengang und haben ihr Hauptquartier in einem fahrenden Zug – awesome!

The Rooks are back in town
Thematisch passen die Straßengangs sehr gut in das Zeitalter der Industriellen Revolution. Die Stadtteile Londons sind in fester Hand der Gangs und die Polizei korrupt und bestechlich. Die Templer haben ausserdem in jede Gang hochrangige Templer eingeschleust und somit haben sie die Macht über die Straße. Die „Blighters“ sind also eure verfeindete Gang und es gilt ihnen den Einfluss auf der Straße zu entziehen. Dazu greift Assassin’s Creed Syndicate auf alte und bekannte Tugenden zurück: Erklimmt dazu einfach einen der zahlreichen als Aussichtspunkt markierten Gebäude der Stadt, um euch einen Überblick zu den Aktivitäten der Umgebung zu verschaffen. Auf eurer Karte werden nun die Nebenmissionen angezeigt, die ihr absolvieren könnt, um den Einfluss der Templar zu dezimieren.
 Autor:
Dominik Weber
Testbericht
Zur Screengalerie
Screenshots:
Leserwertung:
-