Xbox One Games » Xbox One Spieleinfos » Dragon Age: Inquisition Leserwertungen

Dragon Age: Inquisition - Leserwertungen

 Leserwertungs-Überblick:
Leserwertungen vorhanden: 3
Maximale Punktzahl: 9.2
Minimale Punktzahl: 4
Leserwertungsschnitt: 7.1
7.1
 
 Über Leserwertungen
Registrierte Community-User können hier ihre Leserwertung abgeben. Du bist noch nicht registriert? Dann nichts wie los zur kostenlosen Community!

Zum Eingabe-Formular...

Leserwertung von Wisdom
[29-06-2015 12:09] 
Inquisition ist ein Weg in die richtige Richtung. Zuvor habe ich wohl in noch keinem Singleplayer-Spiel soviel Zeit verbracht. Allerdings gibt es sehr viele Lückenfüller-Aufgaben und auch die Hauptstory kann am Ende nicht mit anderen Genre-Größen mithalten. Dennoch hat es das Spiel geschafft, dass ich viele Stunden Spielzeit investiert habe.
  8 / 10
Leserwertung von Yoshi
[19-01-2015 13:18] 
Für meine Begriffe durch die Bank mäßiges Spiel, das zwar wirklich gut aussieht, aber voller langweiliger Spielaufgaben steckt und in der großen Spielwelt viel zu wenig Substanz zu bieten hat.
  4 / 10
Leserwertung von Aemeath
[10-12-2014 11:37] 
Meine Güte, wer hätte nach Dragon Age 2 noch erwartet dass BioWare großartige RPGs basteln kann. Mit Inquisition haben sie es aber ganz klar bewiesen. Ich habe nun schon 100 Stunden auf der Uhr und hab es noch nicht beendet. Das ist wirklich Wahnsinn.

Was ich gleich am Anfang mal loben möchte, sind die Gebiete die BioWare erschaffen hat. Manche sind unglaublich groß aber sind zum einem vollgepackt mit Aufgaben und zum anderen scheint sich nichts zu wiederholen was die Gestaltung angeht. Es scheint wirklich so dass BioWare diese riesen Gebiete Meter für Meter per Hand erstellt hat. Und immer mit Gameplay im Hintergedanken. Es gibt so gut wie garkeinen Leerlauf. Und wenn, dann ist er ganz klar gewollt. An jeder Ecke gibt es Details die kein Leveleditor je selbst generieren könnte. Ist mir in keinem RPG in dem Ausmaß je vorgekommen. Skyrim hatte es versucht aber die Höhlen sahen im Endeffekt alle gleich aus und dann gab es eben noch Gebirge und Wald. Aber was Inquisition macht spielt in einer ganz anderen Liga. Daran müssen sich, mindestens bis Witcher 3, alle Open World RPG's messen.

Ganz großes Kino.

Obwohl DA:I ein Cross-Gen Titel ist, sieht er richtig klasse aus. Kommt natürlich auch vom erstklassigen Leveldesign. Ich bleibe gefühlt alle 5 Minuten stehen und staune einfach über das, was mir da auf dem Bildschirm geboten wird. Hab schon gut 40 Videos gemacht um das alles festzuhalten.  Aber auch Abseits von den Gebieten macht DA:I eine gute Figur. Die Materialien der Rüstungen z.B. sind wirklich gut dargestellt. Ob nun gländzender Stoff oder metal, es sieht alles richtig nett aus. Gerade in Josephines Ärmel/Schulterpolster hab ich mich verliebt.

Das Keep war auch eine klasse Idee. Sozusagen ein deutlich umfangreicheres Lager aus DA:O. Ein Ort an dem man sich zurückziehen kann; etwas schmieden, mit Leuten unterhalten, Missionen planen. Es gibt da wirklich viel zu tun. Wobei ich den Kartentisch nochmal gesondert nennen möchte. Auf dem Kartentisch gibt es Aufgaben die es zu lösen gilt. Die jeweilige Aufgabe gestaltet sich z.B. so dass ein Adelshaus die Inquisition unterstützen möchte. Nun hat man 3 Berater. Josephine steht für Diplomatie, Leliana für Spionage und Cullen für die Armee. Jeder Berater würde die Aufgabe anders lösen und brauch dafür eine gewisse Zeit. Und je nachdem welchen Berater man gewählt hat passiert nach ablauf der Zeit etwas anderes. Ist eine tolle Idee und hat schon für viel Gesprächsstoff unter Freunden gesorgt. Da wird dann nachgefragt welchen Berater man für was gewählt hat und was passiert ist. :)

Denke man kann dem Text schon entnemen dass ich wirklich begeistert bin. Auf der anderen Seite gibt es aber auch Sachen die mir nicht so gut gefallen haben.

Da wären zum einen die antik wirkenden Gesichtsanimationen. Ganz klar ein Überbleibsel der alten Generation. Obwohl man selbst auf der 360 schon deutlich besseres gesehen hat. Eigentlich schade da ja recht viel Wert auf die Gepräche gelegt wird.

Außerdem sehe ich wirklich keinen Grund für die Implementierung der Reittiere. Das scheint mir bisher verschwendete Entwicklungszeit gewesen zu sein. Es gibt viele Reittiere und zumindest im Trab sieht das auch gut aus und lässt sich gut steuern. Aber da ich ja schon angemerkt hab dass die Gebiete einfach voll mit Gameplayaufgaben an jeder Ecke sind, müsste man andauernd absteigen. Ich sehe absolut keinen Sinn bezüglich der Reittiere in DA:I.

Aber das war es auch erstmal vom Negativen. DA:I ist ein großartiges RPG geworden welches man gespielt haben sollte wenn man irgendwelche RPG Vergleiche anstellen möchte.
  9,2 / 10

Regeln der Leserwertungen:
Leserwertungen sind dazu da, euer Fazit nach ausgiebigem Spielen eines Titels abzugeben. Eine Leserwertung-Wertung von 5 (gelb) entspricht einer neutralen Haltung: das Spiel ist Durchschnitt. Je stärker eure Wertung Richtung 10 (grün) wandert, desto größer war der Spaß, den ihr mit dem Titel hattet. Reicht es nicht einmal mehr zum Durchschnitt, wandert die Bewertung Richtung 1 (rot).
Jeder User ist dazu angehalten, ausgewogene Leserwertungen zu den Spielen abzugeben, welche er ausgiebig gespielt hat. Taktische Wertungen mit 1ern und 10ern o.ä. werden nicht toleriert und werden nach Ermessen durch die Mods gesperrt - was im wiederholten Fall zum Verlust des GU-Accounts führen kann.

Username:
Passwort:
Zurück zum Seitenanfang
Screenparade