Phil Spencer: Kein Freund von kleinen Konsolen-Upgrades

News vom 02-04-16
Uhrzeit: 13:43
Phil Spencer, Chef der Xbox-Abteilung von Microsoft, hat sich gegenüber den Kollegen von Game Informer zu den Gerüchten über eine technisch verbesserte PlayStation 4 geäußert. Diese verbesserte PlayStation 4 soll Gerüchten zu folge die Grafik vieler künftiger Spiele verbessern, insbesondere für PlayStation VR, und überdies 4K-Blurays abspielen. Spencer wisse demnach nicht, ob die Gerüchte zutreffen. Bezogen auf Xbox One sagt Spencer allerdings dass er solche inkrementellen Upgrades nicht mögen würde, er würde lieber in großen Schritten voranschreiten, als Konsolen an kleinen Stellschrauben zu verbessern. Er könne zwar die Motivation anderer verstehen, solche Upgrades anzubieten, Xbox One tue ihren Dienst aber sehr gut und stabil und auch die Server seien stabil.

 Autor:
Sebastian Küpper 
Leserwertung abgeben , um das Spiel im Xbox One Leser Ranking zu platzieren!
News-Navigation:
Registrierte Community-User können hier Kommentare zu unseren News verfassen. Du bist noch nicht registriert? Dann nichts wie los zur kostenlosen Community! Wir freuen uns auf deine Meinung zu den aktuellen Ereignissen in der Welt der Videospiele.
Kommentar von Spider-Man
[02-04-2016 23:16] 
Naja, klar muss er eine nicht positive Meinung gegenüber der PS4K haben. Wenn man über dieses Thema nachdenkt und Sony die PS4 für Nutzer aufbohrt, die auch 4K nutzen, ist das von Sonys Seite her eine guter Schachzug. Ich bin da auch in der Überlegung mir eine zuzulegen, wenn die 4K PS4 kommt. 
Kommentar von Locust_Drone
[02-04-2016 23:56] 
Hab jetzt gerade erst einen Haufen Kohle in eine One Elite investiert und ich wäre sehr verärgert, wenn auf der E3 eine One 1.5 angekündigt würde.
Kommentar von DonSchovi
[04-04-2016 19:48] 
Wenn das wirklich kommt, und eine PS4K auch noch Spiele in einer besseren Art (z.B. FPS reicht schon) wiedergibt, dann haben sie mich als Releasekäufer für die kommende Generation verloren. Ich fühle mich dann definitiv verarscht. Bei der nächsten Generation warten ich dann einfach die ersten 2-3 Jahre ab und kaufe dann. So muss ich nicht erst auf die Spiele warten, spare Geld und bekomme auch noch eine bessere Version, im Fall der Fälle. Wie gesagt: Ich finde diese Idee verdammt blödsinnig und würde es auch entsprechend "honorieren"
Kommentar von TheRock
[05-04-2016 10:16] 
"DonSchovi"
Wenn das wirklich kommt, und eine PS4K auch noch Spiele in einer besseren Art (z.B. FPS reicht schon) wiedergibt, dann haben sie mich als Releasekäufer für die kommende Generation verloren. Ich fühle mich dann definitiv verarscht. Bei der nächsten Generation warten ich dann einfach die ersten 2-3 Jahre ab und kaufe dann. So muss ich nicht erst auf die Spiele warten, spare Geld und bekomme auch noch eine bessere Version, im Fall der Fälle. Wie gesagt: Ich finde diese Idee verdammt blödsinnig und würde es auch entsprechend "honorieren"

same here, hab mir diese Generation (bis auf die One die kam ein paar Monate später bei nem Angebot) alles zum Release gekauft. Mit Slim Varianten kann ich leben. Mit nem 4k Film Upgrade auch, sobald sich aber was an der Spielerfahrung ändert haben sie mich als Releasekäufer auch verloren.
Aktuell @ GU